Sie befinden sich hier: Schule / MINT / 

Erneute MINT-Auszeichnung der Römerschule

Am 23.09.2016 erhielt die Schule eine erneute Auszeichnung als "MINT-freundliche Schule".

"MINT-freundliche Schule" bedeutet, dass wir uns durch unserer Arbeit (Technolino-Projekte, Fahrt ins Technorama, Kunstprojekt mit technisch-künstlerischen Akzenten, Kooperationen mit ortsansässigen Betrieben usw.) besonders in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik auszeichen.

Zitat aus der Ehrung:

"Ein hervorragender MINT-Unterricht und ein breites und individuell gestaltbares Angebot der MINT-Förderung sind der Schlüssel, um das naturwissenschaftlich-technische Interesse zu wecken und Talente zu fördern.

Die Ehrung unserer Schule steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg sowie der Kultusministerkonferenz.

Unterstützt werden"MINT-freundliche Schulen" von den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft.

 

Die Römerschule wurde als eine von 40 Schulen in Baden-Württemberg mit dem Prädikat "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet.

Um solch eine Auszeichnung zu erhalten, müssen die ausgezeichneten Schulen mathematische, informationstechnische, naturwissenschaftliche und technische Inhalte vermitteln.

Die ca. 140 Römerschüler werden vor allem in naturwissenschaftlich-technischen Bereichen gefördert und gefordert.

Die zweimal stattfindenden Technolino-Projekte steigern den kindlichen Forscherdrang, die Motivation und die individuelle Interessenlage der Kinder.

In der Kunst-AG wird außerdem der ästhetische Blick auf die Technik ermöglicht.